Gewaltschutztraining für Kinder und Jugendliche

Common Sense GmbH

GEWALTSCHUTZTRAINING
FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

Gewalt­schutz­trai­ning
für Kinder und Jugend­liche

Gewalt­schutz­trai­ning beginnt im Kopf

Fast täglich berichten die Medien über Straf­taten an Kindern und Jugend­li­chen. Dabei nehmen Gewalt­de­likte einen immer größeren Stel­len­wert ein.

Im Ange­sicht von Gefahr, Mobbing, Einschüch­te­rungs­ver­su­chen und offener Gewalt sind Kinder solchen Situa­tionen hilflos ausge­lie­fert und sie wissen oft nicht, wie sie auf diese Bedro­hungen ange­messen reagieren können.

Daher ist es notwendig, Kinder früh­zeitig zu sensi­bi­li­sieren, Gefahren zu erkennen und sie richtig einzu­schätzen.

Die Common Sense GmbH mit ihren erfah­renen (Kinder)-Gewaltschutztrainern hat ein Konzept entwi­ckelt, das sich in seiner Komple­xität sehr gut eignet, Kinder und Jugend­liche auf diese Gefah­ren­si­tua­tionen vorzu­be­reiten, ihnen Hand­lungs­si­cher­heit zu vermit­teln, diese effektiv umzu­setzen und zu trai­nieren.

Trai­ning für Kinder

Wehr Dich – aber richtig!

  • Ziele

    Durch dieses Trai­ning werden verschie­dene Fähig­keiten bei den Schü­le­rinnen und Schü­lern auf

    • sozial-emotio­naler Ebene
    • kogni­tiver Ebene
    • psycho­mo­to­ri­scher Ebene

    geschult und verstärkt.

  • Inhalte

    • Gefähr­liche Situa­tionen
    • Fremde Personen
    • Stress
    • Atem-und Entspan­nungs­übungen
    • Gefühl als Früh­warn­system
    • Flucht und Hilfe holen – Rettungs­in­seln
    • Schutz­schild
    • Schwä­chen des Täters
    • Selbst­schutz­tech­niken
    • Feed­back­re­geln
  • Methoden

    • Grup­pen­ar­beit
    • Rollen­trai­ning
    • Einzel­ar­beit
    • Part­ner­ar­beit
    • Feed­back geben
    • Feed­back annehmen – ohne sich vertei­digen zu wollen respek­tive sich zu recht­fer­tigen
  • Weitere Infor­ma­tionen

    Das Konzept „Gewalt­schutz­trai­ning mit Kindern“ ist eine sensible Thematik, die von dem Trainer opti­males Einfüh­lungs­ver­mögen in die kind­liche Psyche verlangt. Um sich auf jedes Kind intensiv einstellen zu können und um effektiv trai­nieren zu können, muss die Teil­neh­mer­zahl begrenzt werden.

    Teil­neh­mer­zahl
    12 Schüler*innen – 1 Trainer
    24 Schüler*innen – 2 Trainer

    Alter
    ab Jahr­gang­stufe 1

    Termine
    nach Verein­ba­rung

    Kosten
    auf Anfrage

Trai­ning für Jugend­liche

Konflikt­lö­sungs­stra­te­gien lernen

  • Ziele

    • Erkennen eigenen Konflikt­ver­hal­tens
    • Früh­zei­tiges Erkennen von Gefahren
    • Geeig­nete Selbst­be­haup­tungs- und Konflikt­lö­sungs­stra­te­gien lernen
    • Hand­lungs­al­ter­na­tiven sicher anwenden
    • Ausbau persön­li­cher und sozialer Kompe­tenzen

    Die Teil­nehmer sollen

    • am Beispiel vorge­ge­bener Szena­rien, die wir aus dem eigenen Erleben gene­rieren, unter­schied­liche Konfron­ta­tions- / Konflikt­arten kennen­lernen,
    • die Auswir­kungen von Konfron­ta­tionen und Konflikten in schwie­rigen Situa­tionen erkennen,
    • die Effek­ti­vität ihres eigenen Umgangs mit Konfron­ta­tionen und Konflikten einschätzen können,
    • Selbst­schutz­tech­niken erar­beiten und diese in unter­schied­li­chen Situa­tionen anwenden können,
    • in Extrem­si­tua­tionen die eigene Erre­gung kontrol­lieren und die rich­tige Entschei­dung treffen.
  • Inhalte

    • Betrach­tung der schwie­rigen Situa­tionen auf dem Schulweg und im öffent­li­chen Raum.
    • Das Verhalten aggres­siver Menschen, auch aus fremden Kultur­kreisen.
    • Aggres­sionen, Gewalt, Konflikt
    • Stress­be­ar­bei­tung, Selbst­ma­nage­ment, Situa­ti­ons­be­wusst­sein
    • Selbst­schutz­tech­niken, Kniffe und Tricks
  • Methoden

    • Inter­ak­tives Lernen
    • Rollen­spiele, Rollen­trai­ning
    • Feed­back, inklu­sive Video-Feed­back
  • Weitere Infor­ma­tionen

    Vier Lern­ein­heiten (LE) an vier Tagen, insge­samt 16 LE.

    Die LE finden jeweils an zwei aufein­an­der­fol­genden Tagen je Woche statt, um einen hohen prak­ti­schen Anteil zu ermög­li­chen.

    Die Ausbil­dung wird von zwei Trai­nern durch­ge­führt.

    Teil­neh­mer­zahl
    max.16 Schüler*innen

    Alter
    ab Jahr­gang­stufe 5

    Termine
    nach Verein­ba­rung

    Kosten
    auf Anfrage

Sie haben noch Fragen?

Kontak­tieren Sie uns gerne bei Fragen oder um mehr Infor­ma­tionen zu unserem Produkt „Gewalt­schutz­trai­ning für Kinder und Jugend­liche” zu erhalten.